Der Wudangstil ist der Oberbegriff für die sogenannten inneren oder auch weichen Kampfkünste: Taiiquan, Xingyiquan und Baguazhang. Außerdem werden in ihm Waffenformen, Push Hands  und zahlreiche innere, daoistische Übungen vermittelt. Allen zugrunde liegen die daoistischen Prinzipien vom Wandel aller Dinge.

Der Ruhm der Wudang Kampfkunst ist zurückzuführen auf seinen Begründer, den berühmten Daoisten Zhang Sanfeng, der in den Wudangbergen lebte und dort auf Grundlage der daoistischen Philosophie das Taijiquan entwickelte. Alle anderen Taijiquanstile und inneren Kampfkünste entstanden auf der Basis seiner Erkenntnisse.

Der von Meister Tian vermittelte Stil Wudang Xuanwu Pai oder auch Wudang Pai bezeichnet die  klösterliche Linie des Wudangstils.

Die Besonderheit des Wudang Pai nach Meister Tian Liyang ist die Tiefe, die Betonung des Inneren, die allgegenwärtige Verbindung mit der daoistischen Philosophie und ihren Lehren, sowie die große Bandbreite des von Meister Tian vermittleten Systems. Alle Formen und Übungen sind miteinander verbunden und folgen den gleichen Prinzipien.

Lernen wird durch Meister Tian zur Lebensphilophie.

Workshops

Workshops mit Meister Tian Liyang 2014

Workshops

Seit 1999 reist Meister Tian jährlich ein bis zwei Mal nach Europa und besucht dabei regelmäßig Deutschland, Frankreich und Belgien. Seither hat er zahlreiche Lehrer in den verschiedenen Ländern ausgebildet, und auch Meisterschüler angenommen.

Wudang-Europa ist ein Zusammenschluss von Freunden des Wudangstils. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Wudang Pai weiter in Europa zu verbreiten und diesen Schatz noch mehr Menschen zugänglich zu machen. Denn wir sind zutiefst von den Lehren des Wudangstils nach Meister Tian überzeugt.

Mit Wudang-Europa hat die daoistische Kunst des Wudang ihren festen Platz in Europa gefunden.